Die ersten Statuten über die Verwaltung des Sonder-Vermögens der Bürger-Commune des Marktes Kirchdorf sind vom 20. Februar 1880.

 

Zweck der Agrargemeinschaft Kirchdorf an der Krems ist, die agrargemeinschaftlichen Grundstücke unter Wahrung der Rechte ihrer Mitglieder und unter Beachtnahme auf die allgemeinen volkswirtschaftlichen Interessen, im Besonderen die Interessen der Landeskultur, so zu bewirtschaften, dass bei pfleglicher Behandlung und zweckmäßiger Wirtschaftsführung eine nachhaltige Ertragsfähigkeit gewährleistet ist.

 

Geschichte der Agrargemeinschaft (Auszug aus den ersten Statuten).

> Download (PDF-Dokument 36 KB)